(c) Fotolia.comAbhängig von Ihrem Berufsalltag muss eine Einlage im Arbeitsschuh oft eine besonders stark dämpfende Funktion übernehmen. Bei stehenden Tätigkeiten im Verkauf oder im Messe-Einsatz, aber auch bei der Arbeit auf gekachelten Böden oder Betonböden werden Füße und Beine stark belastet. Speziell dämpfende Materialkombinationen können hier eine spürbare Entlastung bringen.

Ebenso bieten wir auch spezielle antistatische Einlagen an, die aus einem weichen Carbon-Material angefertigt werden.

Werden die Einlagen für Sicherheitsschuhe benötigt, so überprüfen wir vorab, welche Anforderungen Ihr Schuh erfüllen muss. In Arbeitssicherheitsschuhen dürfen nur baumustergeprüfte Einlagen verwendet werden. Diese sind von einem unabhängigen Institut zusammen mit dem Schuh geprüft worden. Dadurch ist garantiert, dass die Wirksamkeit des Schuhes (z.B. das Volumen im Bereich der Stahlkappe und die Antistatik) nicht beeinträchtigt wird.

Grundlegende Information:

Die BG-Richtlinie 191 regelt unter anderem den Fußschutz durch Sicherheitsschuhe. Eine Änderung dieser Richtlinie aus dem Jahr 2007 besagt,

Beim Heben von Gewichten und beim Tragen von Lasten werden die Bandscheiben stark belastet. Nicht selten sind Kreuzschmerzen die Folge, wenn die Muskulatur die starken Biegemomente, die auf den Wirbeln lasten, nicht mehr ausgleichen kann. In extremen Fällen kann es bei ungünstiger und zu starker Belastung sogar zum Bandscheibenvorfall (Prolaps) kommen.