Das Drachenbootteam der GEOGRAPHIC HAZARDS hat seine Teilnahme am diesjährigen „Dalsland Kanot Maraton“ in Bengtsfors/Schweden erfolgreich abgeschlossen.  Zender Orthopädie hatte als einer der Hauptsponsoren das sportlich wie auch finanziell gewagte Projekt unterstützt. Der Veranstalter des Kanu-Marathons in Schweden hat sich explizit für den Einsatz des saarländischen Teams und die Idee bedankt, erstmals ein Drachenboot an den Start zu bringen! Boot und Mannschaft sind gesund zurück und können stolz auf eine sportliche Leistung mit einer Nettopaddelzeit von unter 6 Stunden für die  55 km-Distanz zurückblicken. Die Reportage für das SR-Fernsehen und die übrige ARD ist in der Produktion und wird wohl im September ausgestrahlt werden. Wir freuen uns mit den Geographic Hazards über ihren Erfolg! Mehr Bilder und Infos gibt es >> hier <<.

 

 

Gesundheitliche Probleme sind im Nachwuchsfußball in bestimmten Altersgruppen nicht selten. Leistenschmerzen, Knieprobleme, schmerzende Achillessehnen oder ein Zwicken im unteren Rückenbereich. Im Alter von 12 bis 16 Jahren wachsen Jugendliche besonders stark, und manchmal sind diese Schmerzen dem Wachstum geschuldet.

Um frühzeitig Fehlbewegungen, muskuläre Defizite oder Schwächen in der Körperhaltung feststellen zu können, bietet Zender Orthopädie einen Fussballcheck an. Dazu kommt der Zender-Checkpoint-Truck als rollendes Labor zum Fußballplatz. Ein Teil der Tests (Körperhaltung, Muskelverkürzungen, Bewegungsanalyse) wird im LKW durchgeführt. Andere Testverfahren (Sprintfähigkeit, Gleichgewicht) werden auf dem Fußballplatz absolviert. In 2 Stunden ist in der Regel ein komplettes Jugendteam durchgecheckt.

Nach der Auswertung erhält der Trainer etwa eine Woche später für jeden seiner Spieler einen zweiseitigen Bericht, in dem Auffälligkeiten und Empfehlungen zusammengefasst sind und den er zur

SV Werder Bremen gegen FC Schalke 04

Am 01. und 02. Mai war das Weiß-Kreuz-Stadion in Dillingen wieder Austragungsort des renommiertesten Jugendturniers in Deutschland.  Die DJK „Eintracht“ Dillingen richtete bereits zum 8. Mal dieses hochkarätig besetzte internationale Jugendfußballturnier ZENDER TALENTS CUP in der Altersklasse U14 aus. Mit dabei waren unter anderem die Teams von FC Schalke 04, FC Basel, die US-U14 Nationalelf Ost und Fenerbahçe Istanbul.

Auch wenn das Wetter am ersten Turniertag nicht mitspielte, tat dies der guten Stimmung keinen Abbruch. Mehrere Tausend Zuschauer sahen zwei Tage lang erstklassigen Jugendfußball und erlebten eine beeindruckende Turnieratmosphäre.

Nach Elfmeterschießen setzte sich im Finale das Jugendteam der Eintracht Frankfurt gegen den VfB Stuttgart durch. Der 3. Platz ging an Vorjahressieger Bayer 04 Leverkusen. Die saarländischen Teams sammelten wenig Punkte, aber dafür umso mehr Spielerfahrung und landeten auf den letzten Tabellenplätzen.

Schirmherr der Veranstaltung war Bundesminister Peter Altmaier MdB und die Turnierpatenschaft übernahm der gebürtige Merziger, Adam Matuschyk, der seit rund zehn Jahren die Fußballschuhe für den 1. FC Köln schnürt.

Schon heute haben einige Teilnehmer aus den ersten Turnierjahren den Sprung in die Bundesliga geschafft. Wie Serge Gnabry, der 2008 und 2009 mit dem VfB Stuttgart

Minister Heiko Maas und IHK-Präsident Dr. Richard Weber würdigen gesellschaftliches Engagement der Saarwirtschaft

Im Rahmen einer Festveranstaltung wurden  in der IHK fünf saarländische Unternehmen und ihre Projektpartner für vorbildliches gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Die Prämierung war Höhepunkt des Wettbewerbs „Unternehmen im Saarland: aktiv & engagiert“, den das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, die LAG Pro Ehrenamt und die IHK Saarland ausgelobt hatten – in diesem Jahr bereits zum siebten Mal.

Fünf Preisträger mit vorbildlichem Engagement

In der Kategorie „mittelgroße Unternehmen“ fiel die Wahl der Jury in diesem Jahr auf die Zender Orthopädie GmbH. Das unternehmerische Engagement verbindet nach Angaben der Jury in gelungener Weise die Kompetenzen des Unternehmens mit dem Ziel, das Gesundheitsbewusstsein im Breitensport, insbesondere im Jugendfußball, zu fördern. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde gemeinsam mit Experten ein Konzept zur Gesundheitsförderung erarbeitet, aus dem der „Team-Check“ entstanden ist. Der für die Vereine kostenlose Team-Check ergänzt die leistungsorientierte Ausrichtung im Fußballverein durch eine gesundheitsorientierte Komponente. Zwischen 2008 und 2013 konnten bereits 1.372 Jugendfußballer aus 76 Vereinen von den Checks profitieren – für sie alle wurde nach entsprechender Auswertung ein individuelles Trainingsprogramm erstellt.

Zum ersten Mal hatte der SV Saar 05 – Fußball zum Jugendtag eingeladen. Fast 70 Jugendliche waren beim Soccer-Cage-Turnier Feuer und Flamme. Unterstützt wurden sie dabei von den Spielern der 1. Mannschaft, die an diesem Tag bei den Junioren einige Punkte sammelten. Gut 200 Besucher sorgten trotz des schlechten Wetters für ein reges Treiben im Stadion am Kieselhumes. Gleichzeitig konnten die Jugendspieler das DFB-Fußballabzeichen machen. Die Firma Zender Orthopädie war mit dem Checkpoint-Truck vor Ort. Hier wurden Füße, Kniegelenke und die Gehbewegung der Kinder und Jugendlichen auf Fehlstellungen untersucht.

Die Fußball-Bundesliga ist eine Erfolgsgeschichte, an der auch viele Saarländer mitgeschrieben haben. Daran erinnert vom 26. August bis 7. September die Ausstellung „Kleines Land, großer Fußball – Das Saarland in der Bundesliga“ im Saarpark-Center, Neunkirchen. Die teilweise bewegende Historie unseres kleinen Bundeslandes in der Geschichte der Bundesliga wird in eindrucksvollen Bildern, Texten und Exponaten nachgezeichnet. Anlass der Ausstellung ist das 50-jährige Jubiläum der Bundesliga.

Veranstaltet wird die Ausstellung vom Verein „Ellenfeld – Verein für die Kulturgeschichte des Fußballsports in der Saargegend“; konzipiert wurde sie in ehrenamtlicher Arbeit vom Neunkircher Kulturhistoriker Tobias Fuchs. Ausstellungspartner sind das Saarpark-Center und das Landesarchiv Saarbrücken, den Ausstellungsbau gestaltete die Berlinerin Katharina Zettl. Auch um die Bedeutung dieses ehrenamtlich entstandenen und historisch hochinteressanten Projektes zu betonen, übernahm Monika Bachmann, Ministerin für Inneres und Sport, die Schirmherrschaft.

Gemeinsam mit anderen Förderern hat auch Zender Orthopädie dieses einmalige kulturhistorische Projekt unterstützt. Wir freuen uns auf auf viele Besucher und weitere Ausstellungsorte im Saarland und in ganz Deutschland!

Zender Cup - die begehrte Trophäe

Zender Cup – die begehrte Trophäe

Bayer 04 Leverkusen hat sich den Turniersieg beim ZENDER TALENTS CUP 2013 in Dillingen gesichert. Im Finale setzte sich der Rekordsieger mit 1:0 nach Elfmeterschießen gegen Hannover 96 durch. Für Leverkusen ist es bereits der vierte Turniersieg in der siebten Auflage des renommiertesten deutschen U14-Fußballturniers.

Trotz durchwachsenem Wetter wurde im Weiß-Kreuz-Stadion ein neuer Zuschauerrekord aufgestellt: Insgesamt sahen knapp 4000 Zuschauer den internationalen Fußball-Nachwuchs.

 Am Freitagabend ist die siebte Auflage des ZENDER TALENTS CUPs zu Ende gegangen, auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Sportlich gab es keine große Überraschung: Mit Bayer Leverkusen gewann wieder der Rekordsieger, der sich nach 2007, 2009 und 2010 nun schon die vierte Trophäe aus Dillingen ins Regal stellen kann. Die Werkself setzte sich im Finale mit 1:0 nach Sudden Death-Elfmeterschießen gegen Hannover 96 durch. Thomas Hölzgen, Trainer von Bayer 04 Leverkusen: „Das ist schon ein Ding, dass wir dieses wieder hochkarätig besetzte Turnier mit dieser Personaldecke gewinnen konnten. Aber auch ohne den Turniersieg hat es wieder in Dillingen sehr viel Spaß gemacht!“ Den dritten Platz teilen sich die beiden Halbfinalisten Borussia Dortmund und Hertha BSC.

ZENDER TALENTS CUP bringt hochkarätige Vereine ins Saarland

Am 09. und 10. Mai findet in Dillingen/Saar der ZENDER TALENTS CUP 2013 statt. Die DJK „Eintracht“ Dillingen richtet bereits zum 7. Mal dieses hochkarätig besetzte internationale Jugendfußballturnier in der Altersklasse U14 aus. Mit dabei sind unter anderem die Teams von Borussia Dortmund, FC Liverpool und Fenerbahçe Istanbul. Unter den 18 Teams sind auch fünf lokale Mannschaften aus dem Saarland. Auf die jungen Sportler wartet die einmalige Chance, sich mit talentierten Fußballern aus ganz Europa zu messen, unter denen sicher der eine oder andere zukünftige Star sein wird. Die Organisatoren machen bereits im Vorfeld mit einem beeindruckenden Rahmenprogramm von sich reden. So soll unter anderem der Spielball des Turniers per Fallschirmsprung ins Weiß-Kreuz Stadion in Dillingen gebracht werden und per Superschuss ist ein Toyota Yaris im Wert von 15.000 € zu gewinnen. Schirmherrin der Veranstaltung ist die Ministerin für Inneres und Sport des Saarlandes, Frau Monika Bachmann.

Bereits zum siebten Mal seit 2007 richtet die DJK Dillingen

Preisverleihung: Dr. Ludwig (Fa. Zender), Jugendspieler der DJK Dillingen, S. Britz (Jugendkoordinator), Minister Andreas Storm

Zum ersten Mal wurde in der Staatskanzlei der Willkommenspreis der Landesregierung verliehen. Ausgezeichnet wurden dabei Vereine, die sich besonders um die Integration ausländischer Menschen verdient gemacht haben. Die DJK Dillingen, Abteilung Fußball, wurde mit dem  4. Preis und einem Geldbetrag von 300 Euro ausgezeichnet.

Prof. Maria Böhmer, Staatsministerin für Integration der Bundesregierung, betonte den hohen Stellenwert saarländischer Vereine, die engagiert zur Integration beitragen. Gemeinsam mit Sozial- und Gesundheitsminister Andreas Storm und Staatssekretärin Gaby Schäfer zeichnete sie insgesamt fünf Vereine aus.

Staatsministerin Böhmer betonte die „Willkommenskultur“ im Saarland, die es Hinzukommenden leicht mache, in die Gemeinschaft integriert zu werden.

Die DJK Dillingen leistet mit einem Migrantenanteil von

Katharina Schett, Bogenschützin bei der BRS Gersweiler-Ottenhausen, vertritt das Saarland bei den Londoner Paralympics. Die 22-jährige Sportlerin ist mehrfache deutsche Meisterin im Bogenschießen und absolviert zur Zeit ein freiwilliges soziales Jahr am Olympiastützpunkt Saarbrücken. Wir drücken ihr für London ganz fest die Daumen, denn wir haben Frau Schett mit einem speziellen Umbau der Sportschuhe mit Schleppabsatz und mit individuellen Sporteinlagen versorgt. Über ihre Eindrücke und Erlebnisse bei Olympia führt Kathraina Schett ein facebook-Tagebuch, das Sie hier abrufen können. Viel Erfolg in London!