Maßschuh für Elefantenfüße

Im Jahre 1988 im Saarbrücker Zoo: bei Elefant Manjula entzündete sich ein Zehennagel und wurde tierärztlich behandelt. Zum Schutz vor Verschmutzung musste das Tier allerdings danach vier Wochen lang einen speziellen “orthopädischen Maßschuh” tragen. Kein einfaches Unterfangen bei einem mehrere Tonnen schweren Dickhäuter. Mit starken Riemen wurde der Schutzschuh am Elefantenfuß festgezurrt, ähnlich wie ein Gürtel.

Aber Tierpfleger und Orthopädieschuhmacher hatten die Intelligenz und „Rüsselfertigkeit“ von Manjula unterschätzt. Die Elefantendame erwies sich als so geschickt, dass sie mit dem Rüssel die Gürtelschlaufen lösen und den Schuh ausziehen konnte. Es blieb nur noch eine Lösung: die Gürtelschlaufen mussten mit Vorhängeschlössern gesichert werden. Den Maßschuh hat die Firma Zender Orthopädie in Handarbeit aus stabilem Leder angefertigt: für einen echten Orthopädie-Schuhmacher ist eben kein Fuß zu groß.

     

Fotos: Saarbrücker Zeitung