SV Auersmacher ist „HerzGesund“

Interessante Auftaktveranstaltung mit dem U21-Nationalmannschaftsarzt

Am vergangenen Freitag fand im Clubheim des SV Auersmacher die Auftaktveranstaltung des “HerzGesund”-CardioDay statt. In vorweihnachtlicher Atmosphäre begrüßte Dr. Klaus Kühn die 80 Teilnehmer, bevor er das Wort an Projektleiter Gerd Müller übergab, der die Veranstaltung moderierte.

Hr. Marx von MedX5 erklärt an einer Erste-Hilfe-Puppe den Umgang mit dem Defi.

Hr. Marx von MedX5 erklärt an einer Erste-Hilfe-Puppe den Umgang mit dem Defi.

Prof. Dr. Jürgen Scharhag (Mannschaftsarzt der U21 Fußballnationalmannschaft) referierte aus sportmedizinischer Sicht über den plötzlichen Herztod. Er konnte die Zuhörer beruhigen, dass ein solch gravierendes Ereignis nur sehr selten auftrete, aber ebenso wie den Fußballer auch Zuschauer, Trainer und Betreuer betreffen könne. Darüber hinaus sei Fußball ein durchaus herzsicherer Sport.

DSC_0932

Dr. Oliver Ludwig (Zender Orthopädie, Mitte) überreicht im Beisein von Aktionskoordinator Gerd Müller (links) das Gütesiegel „HerzSicherer Ort“ an Dr. Klaus Kühn vom SV Auersmacher.

Frank Marx  vom Defi-Hersteller MedX5 erklärte in seinem Vortrag, was im Umgang mit einem Laien-Defibrillator zu beachten sei. Seine anschließende Durchführung von Wiederbelebungsmaßnahmen an einer Erste-Hilfe-Puppe unter Anwendung eines Laien-Defibrillators verdeutlichte den richtigen Umgang im Notfall.

In Begleitung der Förderer IKK Südwest, Zender Orthopädie und MedX5, wurden am Aktionstag kostenfreie Herz- und Fitness-Checks angeboten. Zender Orthopädie hatte den SV Auersmacher bei der Finanzierung des Defis unterstützt.

Am Schluss der Veranstaltung wurde der SV Auersmacher noch mit dem ersten Gütesiegel “HerzSicherer Ort” ausgezeichnet. Dr. Klaus Kühn empfing von Dr. Oliver Ludwig von Zender Orthpopädie das Gütesiegel, welches von fachkompetenten Partnern der Kampagne entwickelt wurde, um deutlich zu machen, dass der SV Auersmacher als erster saarländischer Verein ein „herzsicherer Ort“ ist.