Zender-Nasenmaske für Willi Orban

So etwas passiert beim Fußball: beim Spiel gegen Aue prallt FCK-Innenverteidiger Willi Orban beim Kopfballduell mit dem gegnerischen Stürmer Sylvestr zusammen. Orban spielt weiter – mit gebrochener Nase; der FCK gewinnt noch 2:1. Aber mit solch einer Verletzung ist nicht zu spaßen, Orban musste operiert werden. Um die empfindliche Gesichtsregion im weiteren Trainingsbetrieb zu schützen und die Regeneration zu beschleunigen, haben die Orthopädietechnik-Profis von Zender Orthopädie dem jungen Defensivspieler nun eine Nasenmaske angefertigt. Dieser Schutz wird aus einem speziellen thermoplastischen Kunststoff individuell an das Gesicht anmodelliert und danach in Handarbeit weiterbearbeitet. OT-Meister Heiko Schütz konnte Orban schon wenige Tage später seinen neuen Gesichtsschutz überreichen.

Wir wünschen Willi Orban einen guten Heilungsprozess und dem FCK viel Erfolg!

 

Artikel der Rheinpfalz >>> hier <<<